Bild: herthabsc

Ein Blick ins Archiv: Hertha BSC am Filmset

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus der blau-weißen Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Berlin - Am 25. Juli 2017 feiert Hertha BSC seinen 125. Geburtstag. 125 Jahre Vereinsgeschichte, die geprägt sind durch Aufs und Abs - vieles ist bekannt, doch in Herthas Archiv schlummern spannende Reliquien, besondere Details und unglaubliche Geschichten. Genau deshalb werden wir in den nächsten Wochen bis zum Jubiläum am 25. Juli immer wieder einen Blick ins Archiv werfen und euch regelmäßig daraus berichten.

Eine der ersten Personen, die sich um das Vereinsarchiv von Hertha BSC gekümmert hat, war Alfred 'Fredy' Stahr. Er war in den 1930er Jahren einer der bekanntesten Fußballspieler bei Hertha BSC und Teil der Meistermannschaften von 1930 und 1931. Seit Ende der 1970er Jahre führte er als 'Sonderbeauftragter des Traditionswesens' das Vereinsarchiv und war damit zuständig für allerlei Anfragen von Mitgliedern, Fans oder: Filmteams.
 
Mit der Filmbranche kam das Hertha-Archiv im Jahr 1980 in Kontakt. Die Bavaria Film aus München stellte im Zuge der Vorbereitung für Wolfgang Petersens 'Das Boot' eine Anfrage an Stahr. In dem Film, in dem es um den U-Boot-Krieg während des Zweiten Weltkriegs geht, sollte eines der Besatzungsmitglieder Hertha-Fan sein.
 
Stahr war, wie viele Hertha-Spieler der damaligen Zeit, zur Wehrmacht eingezogen worden und selbst Matrose bei der Kriegsmarine gewesen. Er verfasste einen Bericht über seine persönlichen Erfahrungen sowie bei Hertha BSC in jener Zeit und schickte diesen der Bavaria. Schließlich lieh er sogar ein Sammelsurium aus Wimpeln, einem Programmheft des Fußballspiels 'Luftwaffe gegen Kriegsmarine' und anderen Objekten für die Ausstattung des Spinds jenes Hertha-Fans im Film aus. Ob die Objekte wirklich im Film zum Einsatz gekommen sind, bedarf weiterer Nachforschungen...

Zu einer ersten ausführlichen Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus kam es im Jahr 2009 mit Daniel Koerfers Buch 'Hertha unter dem Hakenkreuz'.

(juli/war)

Jubiläum, 16.05.2017
Social