Bild: herthabsc

Ein Blick ins Archiv: Von Mollen und Erbsensuppe

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Berlin - Fußball, deftiges Essen und ein Bierchen - das ging für viele Menschen wohl schon immer gut zusammen. Im Hertha-Archiv findet sich ein kleiner Schatz, der dies auf ganz besondere Weise unterstreicht: Ein Heft des Gastronomie-Riesen Aschinger mit Fußballkarikaturen und -witzen aus den 1930er Jahren.

Doch wer oder was ist Aschinger? Angefangen hatte die Geschichte in Berlin ausgerechnet 1892, als eine erste "Bierquelle" von den Brüdern Aschinger in Mitte eröffnet wurde - mehr und mehr solcher Bierhallen kamen dazu, später auch Essensangebote. Aschinger entwickelte sich zu einer in der Hauptstadt legendären Gastronomie-Kette, die preisgünstig Bier und einfaches Essen anbot und sich so als Adresse vor allem für ärmere Bevölkerungsschichten etablierte. Besonders berühmt: Kartoffelsalat oder Erbsensuppe. Der Berliner Maler George Grosz erinnerte sich später: "Aschinger war eine Wohltat für hungrige Künstler. Man bestellte einen Teller Erbsensuppe, der kostete 30 Pfennig und war kein Teller sondern eine Terrine. Die Hauptsache aber war: man konnte dazu soviel Brot und Brötchen haben, wie man wollte. War der Brotkorb leer, so kam der Kellner von selbst und füllte nach (…) Was in unsere Taschen verschwand, wurde nicht beanstandet, man durfte es nur nicht so auffällig machen."

Vermutlich wird auch der ein oder andere Hertha-Anhänger in den damaligen Jahren vor oder nach dem Spiel in einem der über 30 Berliner Lokale vorbeigeschaut haben, schließlich fiel die Hochzeit von Aschinger genau in die erfolgreichsten Jahre von Hertha, in denen regelmäßig zehntausende zu den Spielen strömten.

Gastronomie-Konzern erklärt Fußball-Latein

Im von Aschinger publizierten Heft "Hinein zu Aschinger! Fußball-Latein mal andersrum!" jedenfalls nahm der Gastronomie-Konzern die Fußball-Sprache auf die Schippe - zu Begriffen wie "Halbzeit", "Tor" oder "Abseits" ist jeweils eine Karikatur mit Bier oder Essen abgebildet. Auch ein Beispiel dafür, dass der Fußball sich in den 1920er und 1930er Jahren zu einem ein Massenphänomen entwickelte, nachdem er zuvor lange als elitär und bürgerlich abgetan worden war. So überrascht es nicht, dass das Vorwort zum Heft Gottfried Rinderspacher als "Vereinsführer" von Hertha BSC verfasst hat. Das Heft stammt aus der Zeit des Nationalsozialismus, Rinderspacher war zwischen 1936 und 1940 in dieser Funktion tätig: "Als Aschinger vor einigen Monaten anfing, unsere beliebte Fußballsprache durch den Ka..-na, sagen wir, durch den Kartoffelsalat zu ziehen, wußten wir im ersten Moment nicht, was wir dazu sagen sollten. Da er’s aber auf so witzige und versöhnliche Weise getan hat, haben wir uns doch entschlossen, gute Miene zum bösen 'Spiel' zu machen, um so mehr, weil Aschinger aus dem Berliner leben genau so wenig wegzudenken ist wie unser Fußballsport."

Das Restunternehmen von Aschinger hat in den 2000ern Konkurs angemeldet und somit die 125 Jahre nicht geschafft...

(juli/war)

 

Bisherige Folgen:
Bild: herthabsc
14.07.2017
Jubilaeum

Ein Blick ins Archiv: Horwitz über Sporternährung

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
20.07.2017
Jubilaeum

Ein Blick ins Archiv: Hertha oder nicht Hertha?

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
08.06.2017
Jubiläum

Ein Blick ins Archiv: Mitgliederverwaltung anno 1926

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
08.06.2017
Jubiläum

Ein Blick ins Archiv: Hertha für Milliarden

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
06.07.2017
Jubilaeum

Ein Blick ins Archiv: Komplizierte Zahlenwelten

Im Mai 1977 spielte Hertha BSC zwei Finalspiele im Pokal innerhalb von zwei Tagen.

Bild: herthabsc
06.07.2017
Jubilaeum

Ein Blick ins Archiv: Fußball in einer geteilten Stadt

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
29.06.2017
Jubilaeum

Ein Blick ins Archiv: Dicke Luft beim BFC Hertha

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
09.06.2017
Jubiläum

Ein Blick ins Archiv: Stadionbau

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
09.06.2017
Jubiläum

Ein Blick ins Archiv: Von Schloss zu Schloss

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
08.06.2017
Jubiläum

Ein Blick ins Archiv: Glückwünsche über die Mauer hinweg

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
08.06.2017
Jubiläum

Ein Blick ins Archiv: Last-Minute-Meisterschaft

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
08.06.2017
Jubiläum

Ein Blick ins Archiv: Pressemappe? Gute Idee!

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
02.06.2017
Jubiläum

Ein Blick ins Archiv: Jubiläen in kriegerischen Zeiten

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
01.06.2017
Jubiläum

Ein Blick ins Archiv: Frauen bei der Alten Dame

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
26.05.2017
Jubiläum

Ein Blick ins Archiv: Ein echter 'Zecke'

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
24.05.2017
Jubiläum

Ein Blick ins Archiv: Hertha in Atemnot

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgeben.

Bild: herthabsc
15.05.2017
Jubiläum

Ein Blick ins Archiv: Buchführung der alten Schule

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Bild: herthabsc
12.05.2017
Jubiläum

Ein Blick ins Archiv: Hertha BSC am Filmset

Mit Anekdoten, Geschichten und Kuriositäten aus Herthas Historie fiebern wir dem 25. Juli entgegen.

Jubiläum, 21.07.2017
Social